Die Entscheidung, nach dem Abitur eine Ausbildung zum Tischler zu beginnen, stellte bereits die Weichen für den Werdegang zum Gestalter.

Mehrjährige Erfahrungen im Möbelbau und der Bauschreinerei brachten die technischen Grundlagen mit sich, die später im anspruchsvollen Messebau erstmals mit dem Interesse am Design orientierten Arbeiten zusammenkamen.


Eine fast logische Konsequenz war die Fortbildung zum „Gestalter im Handwerk“, eine richtungsweisende Vorbereitung auf das Studium des Produktdesigns an der HAWK in Hildesheim.

Nach dem Diplom in 2003 folgten Projekterfahrungen im Consumer Electronic, Möbel und Transportation Design in Nürnberg und Kassel.


Die Spezialisierung auf den Möbelbereich wurde in den Jahren 2004 bis 2010 als Designer im Studio Vogtherr Design, Mulhouse und bei der Sedus Stoll AG in Waldshut fortgeschrieben.


Seit 2011 arbeitet Markus Dörner freiberuflich im eigenen Studio in Kassel.




Designpreise:


2009     Red Dot                        Sedus „crossline“          Konferenzstühle

2010     Red Dot                        Sedus „match“              Bürodrehstuhl

2012     iF award + Red Dot       Sedus „mastermind“     Konferenzsystem

2013     best of neocon silver     Davis „Webb C2“          Konferenzstuhl

2014     Red Dot                        Sedus „quarterback“     Bürodrehstuhl

2016     German Design            Sedus „quarterback“     Bürodrehstuhl

             Award Nominee

Markus Dörner